Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

Wien (APA) – Die Vienna Capitals haben am Sonntag in der ICE-Hockeyleague auch ihr viertes Heimspiel en suite verloren. Nach Niederlagen im Penaltyschießen gegen den Villacher SV und Dornbirn unterlagen die u.a. wegen vier Krankheitsfällen ersatzgeschwächten Wiener am Sonntag Tabellenführer HCB Südtirol 0:3 (0:0,0:0,0:3). Der KAC kassierte gegen Innsbruck eine 1:4-(0:1,1:0,0:3)-Niederlage, im Duell der Bratislava Capitals mit dem VSV gab es einen 3:2-(1:1,1:1,1:0)-Sieg der Slowaken.

In Wien trafen Brett Findlay (47.) sowie zweimal Nicholas Plastino (54.,60.). Die Bozener liegen bei zwei Spielen weniger sieben Punkte vor den drittplatzierten Caps, Fehervar ist mit sechs Zählern Rückstand bei vier Matches mehr Zweiter. Es war für die Capitals die vierte Heimniederlage en suite, diesmal gegen die beste Defensive der Liga. Erstmals ging dieses Spitzen-Duell in dieser Saison nicht 3:2 aus. Nach einem Heimsieg der Südtiroler hatten die Wiener zuletzt daheim und auch auswärts gesiegt.

"Wir haben zwar verloren, ich bin aber dennoch stolz auf mein Team", sagte Capitals-Coach Dave Cameron. "Wir hatten viele junge Spieler im Line-Up. Unsere zahlreichen jungen Eigenbau-Spieler können daraus extrem viel lernen." Die Capitals freuten sich in ihrem traditionellen "Caps-Weihnachtsspiel" über einen Erlös bei der Versteigerung von Weihnachts-Jerseys von rund 13.770 Euro. Die Summe geht an "MOMO – Wiens mobiles Kinderhospiz und Kinderpalliativteam".

In Klagenfurt feierte Innsbruck seinen vierten Sieg in Folge, erstmals stand bei ihnen der neu verpflichtete schwedische Verteidiger Mathias Porseland auf dem Eis. Der KAC hielt dem den Einstand des 205-fachen NHL-Verteidigers Paul Postma und des 87-fachen NHL-Stürmers Matt Fraser entgegen. Kurz vor der ersten Pause verwertete Clemens Paulweber gegen starke Kärntner zum 1:0 für die Gäste, Rok Ticar gelang der Ausgleich (33.). Die zweite KAC-Heimnschlappe in Folge wurde im Schlussabschnitt Realität.

Die Bratislava Capitals holten 24 Stunden nach dem 4:5 nach Penaltyschießen gegen Südtirol daheim einen vollen Erfolg. Denis Hudec erzielte den entscheidenden Treffer (48.), für die Villacher hatte Julian Kornelli zum 1:1 ausgeglichen (16.) sowie Jordan Caron (35.) die zwischenzeitliche Führung besorgt. Bratislava liegt damit unmittelbar und drei Punkte vor den Kärntnern auf dem drittletzten Platz, die Innsbrucker vor den Slowaken auf Rang acht. Der KAC nimmt Position vier ein. (APA, 20.12.2020)