Der Tour-de-Ski-Gesamtsieg geht an Jessica Diggins.

Foto: AP/Alessandro Trovati

Val di Fiemme – Teresa Stadlober hat am Sonntag im Massenstart-Rennen auf die Alpe Cermis zum Abschluss der Tour de Ski nur Rang 13 belegt. Sie wies 1:44,0 Minuten Rückstand auf die schwedische Tagessiegerin Ebba Andersson auf, die ihren ersten Weltcupsieg überhaupt feierte. In der Gesamtwertung holte die Tageszweite Jessica Diggins als erste US-Amerikanerin den Sieg, fast eineinhalb Minuten vor der Russin Julia Stupak. Stadlober verbesserte sich noch vom zwölften auf den neunten Rang.

Mit mehr als fünf Minuten Rückstand auf Diggins verpasste Stadlober den angestrebten Top-5-Rang auch in Abwesenheit der wegen Corona-Bedenken fehlenden Norwegerinnen deutlich. Ihr mit Abstand bestes Rennen hatte sie am Freitag im Fleimstal mit Rang vier im Klassik-Massenstart über 10 km geschafft.

Die eigentlich auf sie zugeschnittene Schlussetappe sei enttäuschend verlaufen, so Stadlober, der im Bergrennen ein Stockteller abhandengekommen und erst spät gewechselt worden war. "Heute hatte ich einfach nicht das Vermögen, nochmals ein gutes Ergebnis zu erreichen." Ihr Tourabschneiden insgesamt sei nicht zufriedenstellend. "Ich habe mir anfangs sehr schwer getan, erst in Toblach beim Skatingrennen war ich erstmals zufrieden, perfekt gelaufen ist es dann in Val di Fiemme mit Rang vier und der Sprintqualifikation", so Stadlober, die in zwei Wochen in Lahti wieder antreten wird. Dort wird auch die Rückkehr der Norwegerinnen um Therese Johaug erwartet.

Bei den Herren verteidigte Alexander Bolschunow in souveräner Manier seinen Vorjahrestitel. Der Russe musste sich im finalen Bergrennen hinter Landsmann Denis Spizow zwar mit Rang zwei begnügen, gewann die Gesamtwertung nach fünf Etappensiegen aber mit mehr als drei Minuten Vorsprung auf den Franzose Maurice Manificat.

Der Österreicher Mika Vermeulen landete auf dem 22. Tagesrang (+1:28,4 Minuten) und in der Gesamtwertung auf Position 40 mit fast 15 Minuten Rückstand. (APA, 10.1.2021)

Ergebnisse Langlauf-Weltcup vom Sonntag in Val di Fiemme (ITA):

Frauen – 10 km Massenstart Skating – Bergrennen Alpe Cermis: 1. Ebba Andersson (SWE) 36:45,6 Min. – 2. Jessica Diggins (USA) +9,2 Sek. – 3. Delphine Claudel (FRA) +32,6 – 4. Julia Stupak (RUS) +40,0. Weiter: 13. Teresa Stadlober (AUT) +1:44,0 Min.

Tour de Ski-Gesamt – Endstand nach 8 Wettbewerben: 1. Diggins 3:04:45 Std. – 2. Stupak +1:24,8 – 3. Andersson +2:00,8. Weiter: 9. Stadlober +5:10,8

Weltcup-Gesamt (15 von 28 Bewerbe): 1. Diggins 932 Pkt. – 2. Stupak 802 – 3. Rosie Brennan (USA) 794. Weiter: 13. Stadlober 381 – 77. Lisa Unterweger (AUT) 8