Abonnieren bei: Apple Podcasts | Spotify | Podimo | RSS

STANDARD-Kolumnist Hans Rauscher macht sich über die Ursachen und die Bewegungen Gedanken, die in den USA zum Sturm auf das Kapitol geführt haben. "Ein beträchtlicher Teil der Trumpisten ist unerreichbar, weil er in einem geschlossenen Wahnsystem steckt. Mit den anderen, den über die Zeitläufe und ihre eigene Situation verstörten 'Normalos', muss man sich argumentativ auseinandersetzen." Denn irrationale, nationalistische Protestbewegungen "von unten" seien in vielen Demokratien stark. Den Artikel können Sie hier nachlesen. (red, 11.1.2020)

Die USA werden noch lange mit den Folgen der Trump-Ära zu kämpfen haben.
Foto: AP/John Minchillo