In Italien sollen somit fast 10.000 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Foto: Reuters/Brendan McDermid

Amazon investiert in Italien. Bis Ende 2021 will der US-Onlinehändler zwei neue Standorte im Norden des Landes errichten. Sie sollen in der piemontesischen Stadt Novara und unweit von Modena gebaut werden. Damit werden in drei Jahren 1.100 Arbeitsplätze entstehen. Die Zahl der Mitarbeiter in Italien wächst auf 9.600, teilte Amazon am Montag mit.

Einweihung im Herbst

Die neuen Standorte werden im kommenden Herbst eingeweiht. Sie sollen den modernsten Umweltstandards entsprechen. Fotovoltaik-Anlagen werden die Standorte mit grünem Strom versorgen.

Geplant sind Investitionen in Italien in der Größenordnung von 230 Mio. Euro. In den vergangenen zehn Jahren hat der Konzern 5,8 Mrd. Euro im Mittelmeerland investiert. Der E-Commerce-Händler ist auch in Zeiten der Corona-Pandemie stark gewachsen. (APA, 18.1.2021)