Ethereum ist der größte Profiteur neben Bitcoin am Kryptowährungsmarkt.

Foto: Reuters

Im Windschatten der jüngsten Bitcoin-Rally greifen Anleger auch bei anderen Kryptowährungen zu. Die zweitwichtigste Cyber-Devise Ethereum stieg an der Börse Bitstamp um fast 15 Prozent auf ein Rekordhoch von 1.439,69 Dollar (1.193,38 Euro). Ripple gewann mehr als 15 Prozent auf 0,3293 Dollar.

Bitcoin zu teuer

"Für viele Anleger scheint Bitcoin preistechnisch zu teuer zu sein", sagt Analyst Timo Emden von Emden Research. Ethereum erhalte zudem Auftrieb von den Plänen der US-Börse CME, ab Februar einen Terminkontrakt auf diese Digitalwährung aufzulegen. Bitcoin kostet aktuell 36.800 Dollar, nachdem die älteste und wichtigste Cyber-Devise vor zwei Wochen ein Rekordhoch bei knapp 42.000 Dollar verzeichnet hatte. (APA,Reuters, 19.01.2021)