Michael Raffl taucht vor Ilya Sorokin auf.

Foto: Reuters/Eric Hartline-USA TODAY Sports

Philadelphia – Wie zuvor auswärts gegen die New Jersey Devils haben die Philadelphia Flyers mit dem Kärntner Michael Raffl in der National Hockey League (NHL) auch gegen die New York Islanders zweimal in Folge gewonnen. Einem 3:2-Erfolg vom Vortag folgte am Sonntag (Ortszeit) erneut daheim und wieder nach Verlängerung ein 4:3-Erfolg. Kevin Hayes traf in der letzten "Overtime"-Minute zum Sieg.

Mindestens ein genauso großer Matchwinner war freilich Joel Farabee, der 20-Jährige hatte davor in regulärer Spielzeit alle drei Flyers-Tore erzielt. Einen so jungen Hattrick-Torschützen hatte es bei Philadelphia seit 2006 nicht mehr gegeben. James van Riemsdyk wiederum verzeichnete beim vierten Flyers-Sieg en suite drei Assists.

Gewonnen hat auch Minnesota Wild, das Team des verletzten Österreichers Marco Rossi. Gegen Colorado Avalanche gab es auch hier einen 4:3-Erfolg nach Verlängerung. Die Protagonisten des Spiels beim 8:5-Sieg der Edmonton Oilers gegen die Ottawa Senators waren der letztjährige MVP Leon Draisaitl mit sechs Assists und Connor McDavid mit einem Tor und vier Assists. Auf sechs Assists war der Deutsche Draisaitl noch nie in der NHL gekommen. (APA; 1.2.2021)

NHL-Ergebnisse vom Sonntag:
Philadelphia Flyers – New York Islanders 4:3 n.V.
Minnesota Wild (ohne Rossi) – Colorado Avalanche 4:3 n.V.
Edmonton Oilers – Ottawa Senators 8:5
New Jersey Devils – Buffalo Sabres 5:3
Carolina Hurricanes – Dallas Stars 4:3 n.P.
Detroit Red Wings – Florida Panthers 2:3
Chicago Blackhawks – Columbus Blue Jackets 3:1
Anaheim Ducks – St. Louis Blues 1:4