The Weeknd

Foto: Mike Ehrmann/Getty Images/AFP

Man sah der roten Jacke, dem Markenzeichen von The Weeknd alias Abel Makkonen Tesfaye, nicht unbedingt an, dass rund 250 Arbeitsstunden in ihrer Fertigung steckten. Der Musiker wurde vom französischen Modehaus Givenchy ausgestattet. Für dieses ist seit vergangenem Juni der Amerikaner Matthew Williams als Kreativchef tätig. Der Designer arbeitete zuvor bereits mit Stars wie Lady Gaga und Kanye West zusammen und soll bei Givenchy Streetwear und High Fashion zusammenbringen.

Miley Cyrus

Joan Jett (links) und Miley Cyrus
Foto: imago images/UPI Photo

Miley Cyrus trat gemeinsam mit Joan Jett und Billy Idol vor rund 7.500 Mitarbeitern aus dem Gesundheitswesen in Tampa auf, wechselte vom Football- in ein Cheerleader-Outfit vom italienischen Modehaus Gucci. Das Konzert wurde auch auf der Videoplattform Tiktok übertragen.

Foto: Doug Benc/Handout Photo via USA TODAY Sports/ Reuters

H.E.R.

Foto: Mike Ehrmann/Getty Images/AFP

Im Vorprogramm von The Weeknd: die amerikanische Musikerin H.E.R (Gabriella Wilson). Sie sang "America the Beautiful" in einem Outfit von Brea Stinson vom Label Stinson Haus.

Amanda Gorman

Spätestens seit der Angelobung Joe Bidens ist Amanda Gorman ein Star: Vor Beginn des Super Bowls widmete die 22-jährige Poetin den Held*innen der Corona-Krise ein Gedicht – in einem babyblauen Mantel von Moschino und wieder einmal mit einem auffälligen Haarband.

Jazmine Sullivan und Eric Church

Foto: Patrick Smith/Getty Images/AFP

Die amerikanische Hymne interpretierten R'n'B-Musikerin Jazmine Sullivan und US-Countrysänger Eric Church. Sie verbeugte sich in einem hellen Hosenanzug und Kopfschmuck vom New Yorker Modelabel Area vor Whitney Houstons Super-Bowl-Auftritt 1991 in einem weißen Trainingsanzug, er trug eine violette Jacke von Tom Ford. (red, 8.2.2021)