Zunge zeigen tut man nicht. Außer, man erzielt in Anfield das entscheidende Tor.

Foto: imago images/PA Images

Liverpool muss sich mal wieder den Mund abwischen.

Foto: Pool via REUTERS

Liverpool – Der FC Liverpool hat im Premier-League-Duell der deutschen Startrainer Jürgen Klopp und Thomas Tuchel eine bittere Rekord-Niederlage kassiert. Durch das 0:1 (0:1) gegen den FC Chelsea verlor der englische Fußball-Meister erstmals fünf Liga-Heimspiele nacheinander. Zudem eroberten die Blues im Champions-League-Rennen mit 47 Punkten den begehrten vierten Tabellenplatz und haben nun vier Zähler Vorsprung auf die strauchelnden Reds.

Mason Mount (42.) traf zum verdienten Sieg der Gäste. Die Londoner kamen auch deutlich besser in die Partie. Die vermeintliche Führung durch Timo Werner (24.) zählte aufgrund einer knappen Abseitsentscheidung nach Videobeweis nicht. Bei Liverpool zeigte erneut die verletzungsbedingt dezimierte Defensive Schwächen, so auch beim 1:0 durch Mount, der recht unbedrängt von der Strafraumgrenze abziehen durfte.

Nach dem Seitenwechsel blieb Chelsea die gefährlichere und präsentere Mannschaft. So verhinderte nach einem Konter der nach dem Tod seines Vaters zurückgekehrte Liverpool-Keeper Alisson gegen Werner (77.) einen höheren Rückstand. Tuchel ist damit auch nach dem zehnten Spiel mit Chelsea ungeschlagen (sieben Siege, drei Remis).

Im Strudel

Liverpool musste bis zur 85. Minute auf den ersten Torschuss auf das gegnerische Tor warten. Er kam durch einen zentral aufs Tor geköpfelten Ball von Georginio Wijnaldum.

Seit über zehn Stunden Nettospielzeit erzielten sie an der Anfield Road kein Tor mehr aus dem Spiel heraus. Es war das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass Liverpool fünf Heimspiele in Serie verliert.

Bereits am frühen Abend setzte sich Tottenham bei Fulham knapp mir 1:0 durch. Mit demselben Ergebnis blieb Everton bei West Brom siegreich. (sid, red, 4.3.2021)