Michael Raffl hat Islanders Goalie Ilya Sorokin zwischenzeitlich umgeräumt.

Foto: AP/ Adam Hunger

New York – Drei Tage nach dem 0:9 bei den New York Rangers sind die Philadelphia Flyers am Samstag (Ortszeit) in der National Hockey League (NHL) bei den New York Islanders in ein 1:6-Debakel geschlittert. Am Donnerstag hatte das Team des Kärntners Michael Raffl ebenfalls auswärts gegen die Islanders noch 4:3 gewonnen. Diesmal ging es schnell in die andere Richtung, die Gastgeber führten bereits nach 16 Minuten 4:0. Die Flyers haben damit sechs ihrer vergangenen neun Spiele verloren.

Die Rangers hingegen siegten erneut, und zwar beendeten sie mit einem 3:1 in Washington eine über sieben Partien gegangene Siegesserie der Capitals. (APA, 21.3.2021)

Ergebnisse NHL vom Samstag:

New York Islanders – Philadelphia Flyers (mit Michael Raffl) 6:1
New Jersey Devils – Pittsburgh Penguins 1:3
Florida Panthers – Nashville Predators 2:0
Colorado Avalanche – Minnesota Wild 6:0
Tampa Bay Lightning – Chicago Blackhawks 4:1
Carolina Hurricanes – Columbus Blue Jackets 2:3 n.P.
Detroit Red Wings – Dallas Stars 0:3
Montreal Canadiens – Vancouver Canucks 5:4 n.P.
Toronto Maple Leafs – Calgary Flames 2:0
Washington Capitals – New York Rangers 1:3
Anaheim Ducks – Arizona Coyotes 1:5
San Jose Sharks – St. Louis Blues 2:5
Edmonton Oilers – Winnipeg Jets 4:2