Verlässt Gruner + Jahr: Julia Jäkel.

Foto: dpa / Gruner + Jahr / Antonina Gern

Hamburg – Julia Jäkel verlässt in ihrem zehnten Jahr an der Spitze den Verlag Gruner + Jahr (G+J). Ihr folgt Stephan Schäfer als CEO nach, teilte G+J am Mittwoch in einer Aussendung mit. Neben Schäfer wird Oliver Radtke als COO die Geschäftsführung komplettieren. Schäfer bleibt außerdem Geschäftsführer Inhalte & Marken der Mediengruppe RTL Deutschland.

Die Trennung von Jäkel erfolge "freundschaftlich und auf eigenen Wunsch", heißt es von G+J. Unter ihrer Führung haben das Unternehmen "einen grundlegenden Wandel" durchlaufen: "Das Digitalgeschäft wuchs auf einen Umsatzanteil von heute knapp 40 Prozent und trägt deutlich zur Profitabilität bei." Jäkel erklärte, es handle sich bei ihrem Schritt um "eine ganz persönliche Lebensentscheidung". Die Medienmanagerin war 2012 in den Vorstand von G+J berufen worden, seit 2013 stand sie dem Unternehmen als CEO vor.

Die G+J-Geschäftsführung besetzt zum 1. April auch das Executive Committee von G+J teilweise neu – mit dem erklärten Ziel, "es digitaler, jünger und diverser aufzustellen". Im Executive Committee werden die unternehmerischen Aktivitäten und die Transformation von G+J gesteuert. Wie bisher dem Gremium angehören wird der Chief Financial Officer Udo Stalleicken. Neu hinzu kommen Christina Dohmann (Mitglied der Geschäftsleitung des DPV), Sandra Harzer-Kux (CEO Territory), Carina Laudage und Bernd Hellermann (beide Geschäftsführer G+J Digital Media). (red, 31.3.2021)