Es läuft nicht.

Foto: AP

West Bromwich – Der positive Aufwärtstrend von Southampton ist nur von kurzer Dauer gewesen. Nach dem Heim-3:2 gegen Burnley zuletzt unterlag die Truppe des steirischen Trainers Ralph Hasenhüttl am Montagabend beim englischen Fußball-Premier-League-Vorletzten West Bromwich Albion klar mit 0:3. Für die "Saints" war es die dritte Niederlage in den jüngsten vier Runden. Matheus Pereira (32./Elfmeter), Matthew Phillips (35.) und Callum Robinson (69.) trafen für die Heimischen.

Southampton hatte auch vom Elfmeterpunkt kein Glück, so scheiterte James Ward-Prowse in der 94. Minute am stark reagierenden WBA-Goalie Sam Johnstone. "Wir haben alles vermissen lassen, was normalerweise Teil unseres Spieles ist. Wenn du es dem Gegner so leicht machst, ist es nicht überraschend, dass du mit 0:2 zur Pause hinten bist. Wir alle sind für solche Leistungen verantwortlich", sagte ein verärgerter Hasenhüttl bei BBC Sport.

Der Vorsprung des Tabellen-14. auf die Abstiegszone beträgt nach 31 Spielen zehn Punkte, von WBA ist man jetzt nur noch zwölf Zähler entfernt. Bevor es für die Hasenhüttl-Truppe in der Liga weitergeht, wartet am Sonntag das FA-Cup-Halbfinale beim Christian-Fuchs-Club Leicester City. "Wenn wir am Sonntag wieder so spielen, haben wir keine Chance", ist sich der Southampton-Trainer sicher. (APA, 12.4.2021)