Mario Mandzukic (AC Milan) beim Hadern.

Foto: REUTERS/Daniele Mascolo

Mailand – AC Milan muss den Kampf um die italienische Fußball-Meisterschaft wohl endgültig ad acta legen. Der Tabellenzweite der Serie A verlor am Mittwoch zu Hause gegen Sassuolo mit 1:2 (1:0) und kassierte damit zugleich einen Rückschlag mit Blick auf die Qualifikation für die Champions League. Inter Mailand gelang es damit trotz eines mageren 1:1 (1:1) im Abendspiel gegen Spezia, die Führung auf den Stadtrivalen auf nun zehn Zähler auszubauen.

Hakan Calhanoglu hatte Milan, das wieder auf den gesperrten Zlatan Ibrahimovic verzichten mussten, in der 30. Minute in Führung gebracht, doch Giacomo Raspadori (76., 83.) drehte mit einem Doppelschlag die Partie zugunsten des Tabellenachten. Inter gab danach ebenfalls Punkte ab. Ivan Perisic (39.) glich die Führung von Spezia aus, in der zweiten Spielhälfte fiel kein Treffer mehr.

Milan könnte am Donnerstag von Atalanta Bergamo auf den dritten Platz verdrängt werden. Dort rangiert vorerst Juventus Turin dank eines 3:1 gegen Parma. (APA, 21.4.2021)