Der Notenbankchef kündigte an, in den kommenden zwei Jahren verschiedene technische Lösungen zu testen.

Foto: via Reuters/NTB SCANPIX

Die norwegische Zentralbank will ihre Sondierungsarbeiten für eine digitale Version der Landeswährung vorantreiben. Notenbankchef Oeystein Olsen kündigte am Donnerstag in einer Mitteilung an, die Norges Bank werde in den nächsten zwei Jahren verschiedene technische Lösungen für digitales Zentralbankgeld (CBDC) testen. Es sei zusätzliches Wissen erforderlich, damit die Notenbank entscheiden könne, ob es sinnvoll sei, eine digitale Währung aufzulegen.

Rund um den Globus loten Notenbanken derzeit aus, ob sie digitale Versionen ihrer Landeswährungen an den Start bringen sollen. Der Insel-Staat Bahamas war 2020 weltweit das erste Land, das eine solche digitale Währung eingeführt hat, den sogenannten "Sand Dollar". Unter den großen Ländern ist China am weitesten in der Entwicklung vorangeschritten. Die Europäische Zentralbank (EZB) will um die Jahresmitte herum entscheiden, ob sie ein Projekt für einen digitalen Euro auflegen soll. (APA, 22.4.2021)