Jakob Pöltl bei der Defensivarbeit.

Foto: Reuters/Nicoll

Salt Lake City (Utah) – Die San Antonio Spurs haben am Mittwoch (Ortszeit) auch das zweite Aufeinandertreffen mit Utah Jazz binnen 48 Stunden in der National Basketball Association (NBA) verloren. Das 94:126 war die fünfte Liga-Niederlage in Folge für die Texaner. Der Wiener Jakob Pöltl bilanzierte mit acht Punkten, vier Rebounds, zwei Steals und einem Assist in 12:51 Minuten Spielzeit.

Utah hatte rasch für klare Verhältnisse gesorgt. Mit einem viertelübergreifenden 17:0-Run setzten sich die Gastgeber in Salt Lake City bereits zu Beginn des zweiten Abschnitts auf 48:26 ab. 112:71 (40. Min.) betrug später der höchste Vorsprung. Auf beiden Seiten kamen alle aufgebotenen Spieler zum Einsatz. Jordan Clarkson (30) bei den Heimischen bzw. Luka Samanic (15) waren die erfolgreichsten Werfer. Weil die Phoenix Suns bei den Atlanta Hawks 103:135 verloren, ist Utah wieder NBA-Spitzenreiter.

San Antonio gastiert am Freitag bei den Sacramento Kings, die sich bei den Indiana Pacers mit 104:93 durchsetzten und nach dem vierten Sieg hintereinander im Rennen um das Play-in bleiben. Es gehe "um viel", weiß auch Pöltl, treffen die Spurs doch in den folgenden sechs Spielen bis zum Ende des Grunddurchgangs ausschließlich auf besser platzierte Teams: Portland Trail Blazers (a), Milwaukee Bucks (h), Brooklyn Nets und New York Knicks (jeweils a) sowie zweimal Phoenix Suns (h).

Die Milwaukee Bucks bezwangen die Washington Wizards mit 135:134, obwohl sie in den letzten zwei Minuten auf ihren Topstar Giannis Antetokounmpo auskommen mussten, der sechs Fouls begangen hatte. Shooting Guard Pat Connaughton verwandelte im Finish zwei Dreipunkter. Bei den Wizards erzielte Bradley Beal 42 Punkte, Russell Westbrook verzeichnete mit 29 Zählern, 17 Assists und zwölf Rebounds das 179. Triple-Double seiner NBA-Karriere. (APA; 6.5.2021)

NBA-Ergebnisse vom Mittwoch:
Utah Jazz – San Antonio Spurs 126:94
Orlando Magic – Boston Celtics 96:132
Cleveland Cavaliers – Portland Trail Blazers 105:141
Minnesota Timberwolves – Memphis Grizzlies 135:139
Milwaukee Bucks – Washington Wizards 135:134
Atlanta Hawks – Phoenix Suns 135:103
Indiana Pacers – Sacramento Kings 93:104
Houston Rockets – Philadelphia 76ers 115:135
Denver Nuggets – New York Knicks 113:97