Matheus Cunha (li) durfte Nemanja Radonjic, dem Schützen des dritten Treffers, gratulieren.

Foto: AP/Michael Sohn

Pal Dardai lässt Druck ab.

Foto: REUTERS/Michael Sohn

Berlin – Hertha BSC hat seine Lage im Abstiegskampf der deutschen Fußball-Bundesliga verbessert. Die Berliner gewannen das Nachtragsspiel gegen den SC Freiburg am Donnerstag mit 3:0 (2:0) und kletterten damit auf den 14. Rang. Hertha hat nun ebenso 30 Punkte wie Werder Bremen (15.) und Arminia Bielefeld (16.), hat aber noch ein Spiel nachzuholen.

Die ersten beiden Tore im Match gegen die im Mittelfeld der Tabelle rangierten Freiburger erzielten die Berliner in den ersten 22 Minuten durch Krzysztof Piatek (13.) und Peter Pekarik (22.). Nemanja Radonjic (85.) rundete den Erfolg ab. Bei den Verlierer stand Philipp Lienhart in der Abwehr über die volle Spielzeit am Feld. (APA, 6.5.2021)