Das Unglück hat sich im Bundesstaat Andhra Pradesh ereignet. (Symbolbild)

Foto: REUTERS/Rupak De Chowdhuri

Neu-Delhi – Nach einer Explosion in einem Steinbruch im Süden Indiens ist die Zahl der Toten auf zehn gestiegen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Das Unglück im Kadapa-Distrikt im Bundesstaat Andhra Pradesh hatte sich am Samstag ereignet, als Sprengmaterial für den Kalksteinbruch von einem Lastwagen entladen wurde.

Zwei leitende Mitarbeiter der Mine wurden wegen möglicher Fahrlässigkeit im Umgang mit Sprengstoff festgenommen, wie es weiter hieß. Die Behörden hatten eine Untersuchung angeordnet. (APA, 9.5.2021)