Tim Merlier (li) auf dem Weg zum Tagessieg.

Foto: REUTERS/Jennifer Lorenzini

Novara – Der Belgier Tim Merlier hat am Sonntag im Massensprint die zweite Etappe des Giro d'Italia über flache 179 Kilometer von Stupinigi nach Novara gewonnen. Der 28-Jährige aus dem Zweitliga-Team Alpecin feierte vor den Italienern Giacomo Nizzolo (Qhubeka) und Elia Viviani (Cofidis) seinen ersten Erfolg bei einer der drei großen Landesrundfahrten.

Die beiden Österreicher Felix Großschartner (Bora) und Matthias Brändle (Israel) erreichten außerhalb der Top 20 das Ziel. In der Gesamtwertung blieb der italienische Auftaktzeitfahrsieger Filippo Ganna (Ineos) vorne. Am Montag folgt mit dem 190-km-Teilstück von Biella nach Canale eine weitere Etappe mit wahrscheinlichem Massensprint am Ende. (APA, 9.5.2021)

Ergebnisse Giro d'Italia vom Sonntag:

2. Etappe, Stupinigi – Novara (179 km): 1. Tim Merlier (BEL) Alpecin 4:21:09 Std. – 2. Giacomo Nizzolo (ITA) Qhubeka, gleiche Zeit – 3. Elia Viviani (ITA) Cofidis – 4. Dylan Groenewegen (NED) Jumbo – 5. Peter Sagan (SVK) Bora – 6. Matteo Moschetti (ITA) Trek, alle gleiche Zeit. Weiter: 42. Felix Großschartner (AUT) Bora – 113. Matthias Brändle (AUT) Israel, gleiche Zeit.

Gesamtwertung: 1. Filippo Ganna (ITA) Ineos 4:29:53 Std. – 2. Edoardo Affini (ITA) Jumbo +0:13 Min. – 3. Tobias Foss (NOR) Jumbo +0:16 – 4. Remco Evenepoel (BEL) Deceuninck +0:20 – 5. Joao Almeida (POR) Deceuninck, gleiche Zeit – 6. Remi Cavagna (FRA) Deceuninck +0:21. Weiter: 9. Brändle +0:25 – 44. Großschartner +0:42