Tomori jubelt über seinen Treffer zum 3:0.

Foto: REUTERS

Turin – Juventus Turin ist in der italienischen Fußball-Meisterschaft aus den Champions-League-Plätzen gerutscht. Der Titelverteidiger unterlag am Sonntagabend im Schlager der 35. Serie-A-Runde zu Hause dem AC Milan mit 0:3 und ist nur noch auf Rang fünf zu finden.

Brahim Diaz (45.+1), Ante Rebic (78.) und Fikayo Tomori (82.) trafen für Mailand, Franck Kessie scheiterte mit einem Handelfmeter an Juve-Torwart Wojciech Szczesny (58.). Rebic war für den angeschlagenen Zlatan Ibrahimovic eingewechselt worden. Milan ist nach dem zweiten Sieg in Folge punktgleich mit dem Zweiten Atalanta Bergamo neuer Dritter.

Juve fehlt ein Punkt auf den Vierten SSC Napoli und hat die Qualifikation für die Königsklasse nicht mehr in der eigenen Hand.

Atalanta nähert sich dagegen mit großen Schritten der nächsten Saison in der Königsklasse. Mit einem furiosen 5:2 (1:0)-Sieg beim bereits feststehenden Absteiger Parma Calcio festigten die Lombarden ihren zweiten Platz. (APA, sid, 9.5.2021)