Foto: Dado Ruvic / REUTERS

Für ein spektakuläres Video im sozialen Netzwerk Tiktok haben zwei Mädchen in Russland einen riesigen Strohhaufen angezündet. Wie die Polizei in der Nacht zum Samstag weiter mitteilte, geriet das Feuer beim Abbrennen einzelner Strohhalme außer Kontrolle.

Fluchtversuch

Es seien rund 195 Tonnen Stroh in einem ländlichen Gebiet unweit der Stadt Perm etwa 1.200 Kilometer östlich von Moskau verbrannt. Die beiden Schülerinnen seien weggelaufen, als Löschversuche scheiterten.

Die Mädchen räumten wenig später bei der Polizei ein, dass sie ein Video für Tiktok drehen wollten. Die Beamten mahnten, die Mädchen hätten nicht nur hohen Schaden angerichtet, sondern auch ihr Leben riskiert hätten. (APA, 15.05.2021)