Es gibt nichts, was es nicht gibt, und wo gefeiert werden kann, wird gefeiert. War jahrzehntelang die Geburt eines Kindes der ausschlaggebende Grund zu feiern, findet oft bereits davor ein Fest für die werdende Mama statt. Sogenannte Babypartys oder Babyshowers, wie sie im englischsprachigen Raum genannt werden, sind längst nicht mehr nur in US-amerikanischen Liebeskomödien zu sehen, sondern haben Einzug in die Wohnzimmer werdender Eltern gehalten.

Wurden Sie mit einer Babyparty überrascht?
Foto: NoSystem images Getty Images

Feiern bevor das Baby kommt

Dabei gibt es eine Bandbreite an Möglichkeiten, wie diese zelebriert werden können. Von aufwendig gestalteten Feiern mit Essen und Torten bis hin zu Wellness-Wochenenden mit den Freundinnen oder Spielen und Rätseln, die die Schwangere lösen muss – der Umsetzung sind keine Grenzen gesetzt. Die werdenden Mütter werden damit oft überrascht und meist mit Geschenken für das Baby überhäuft: von Windel-Torten bis hin zu Stramplern und mit Namen bestickten Söckchen. Diese Userin erinnert sich an ihre Babyparty:

Auch diese Userin äußert sich dazu:

User "darren" betrachtet solche Events eher kritisch:

Welche Erfahrungen haben Sie mit Babypartys gemacht?

Wurden Sie selbst als werdende Mutter damit überrascht? Oder haben Sie eine organisiert oder waren dazu eingeladen? Berichten Sie im Forum! (mawa, 19.5.2021)