"Creative Marketer of the Year": Diese Auszeichnung geht dieses Jahr an Microsoft.

Foto: AP, Rick Rycroft

Wien/Cannes – Nach der Festivalpause im vergangenen Jahr ernennt Cannes Lions in diesem Jahr wieder einen "Creative Marketer of the Year". Der Award wird an jene werbetreibenden Unternehmen verliehen, die über einen längeren Zeitraum herausragende Kreativleistungen erbracht und infolgedessen mehrere Lions beim Festival gewonnen haben. D

Die Auszeichnung als "Creative Marketer of the Year" wurde 1992 eingeführt. Nach Apple, Burger King, Coca-Cola, Google, Heineken, IKEA, Mars, McDonald's, Samsung und Unilever reiht sich nun Microsoft in die Liga der weltweit kreativsten Unternehmen ein.

Microsoft und Cannes-Löwen

Im Jahr 2019 gewann Microsoft elf Lions. Allein fünf dieser Auszeichnungen holte Microsoft mit McCann New Yorks "Changing the Game" für den Xbox Adaptive Controller, darunter einen Grand Prix in "Brand Experience & Activation" sowie einen "Titanium Lion". 2017 erzielte McCann New Yorks Kampagne "Make What’s Next" einen "Glass: The Lion for Change". Schwerpunkt der Kampagne zum Internationalen Frauentag war die Bekämpfung der ungleichen Geschlechterverteilung in "STEM"-Berufsfeldern.

McCann Londons "Survival Billboard" für das Xbox-Spiel "Tomb Raider" wurde 2016 17 Mal ausgezeichnet. Die Installation "DELQA" von Listen New York fuhr ebenfalls einen Sieg ein. "FIFA 14" für Xbox 360 und "Xbox Design Lab-Originals: The Franchise Model" für Xbox Design Lab von Y&R und Wunderman Colombia Bogota kam auf sieben Lions, darunter der "Creative eCommerce Lion Grand Prix". Microsoft sammelte Löwen-Auszeichnungen für eine Palette an Produkten, dazu gehören: Microsoft Cloud, Microsoft Kinect, Windows 7, Windows Vista, OneNote, MSN, Halo 3 und Xbox.

Das Werbefestival in Cannes findet dieses Jahr digital von 21. bis 25. Juni statt, Österreich ist wie berichtet mit drei Jury-Mitgliedern vertreten: Jung von Matt/Donau-Geschäftsführer Andreas Putz wird in der Shortlist-Jury 2020/21 der Cannes Lions dieses Jahr die Kategorie "Film" bewerten. Kreativdirektorin Stefanie Golla (Accenture Interactive) juriert in der Kategorie "Direct". Tanja Grubner (Essity) ist Mitglied der Award-Jury der Kategorie "Creative Strategy". (red, 18.5.2021)