Vegetarisch, köstlich und schnell gemacht. Diese Ricotta-Bällchen sind das perfekte Sommeressen. Und das Rezept aus Kalabrien ist so alt, dass heute keiner mehr sagen kann, wo es genau herkommt.

Milch ist mein Fleisch

Die kalabrische Küche ist bodenständig, bäuerlich und eng verbunden mit regionalen Bräuchen. Seit Jahrtausenden wird hier in der gebirgig-kargen Landschaft Süditaliens Schafzucht betrieben. Doch Fleisch war den Festtagen vorbehalten, außerhalb der liturgischen Fastenzeiten versteht sich. Da aber Fleischrezepte oft sehr gut schmeckten, kreierten die Frauen aus Kalabrien schon vor Jahrhunderten vegetarische Varianten ihrer Lieblingsspeisen. So kam statt Lamm- oder Schaffleisch einfach Schafsricotta in die kleinen Knödel.

Wenn Sie im Geschäft bloß Kuhmilchricotta bekommen, sollten Sie wenigstens den Parmesan durch Pecorino ersetzen. Feine Gaumen werden den Unterschied schmecken.

Foto: Alessandra Dorigato

Zutaten

  • 350 g Schafsricotta
  • 140 g weiche Weißbrotkrume
  • 1 kl. Bund Petersilie
  • ½ Knoblauchzehe
  • 50 g geriebener Pecorino
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 2 Eier
  • Salz
  • Sugo
  • Natives Olivenöl extra
  • Knoblauch
  • 750 g Tomatenpüree
  • 1 kl. Bund Basilikum
  • Salz

Für die Bällchen den Ricotta in ein feines Sieb geben und über Nacht im Kühlschrank austropfen lassen. Die Rinde vom Weißbrot schneiden, das Brotinnere (die Krume) abwiegen und zusammen mit der Petersilie fein mixen. Anschließend Ricotta, gepressten Knoblauch, Eier und den geriebenen Käse hinzufügen und alles gut mischen. Mit Salz abschmecken. Die Hände mit Öl einfetten und aus dem Teig gleichmäßige, nicht zu große Bällchen rollen.

Für das Sugo das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die geschälte, ganze Knoblauchzehe im Öl goldbraun braten. Knoblauch entfernen und Tomaten sowie Basilikumblätter dazugeben. Nach Geschmack salzen. Sobald die Sauce kocht, die Bällchen in die Sauce legen und alles zusammen circa 10 Minuten sanft köcheln lassen. Mit frischem Brot und mit Basilikum bestreut servieren.

Buon appetito!

Foto: Alessandra Dorigato

Aglio olio e peperincino ist eines der einfachsten Gerichte Italiens. Alle Geheimnisse für das perfekte Gelingen dieses Meisterwerk der italienischen Küche finden Sie auf AModoMio. (Alessandra Dorigaro, 24.8.2021)

Weitere Rezepte von Alessandra Dorigato