Netflix wird offenbar schon bald in der Gaming-Branche vertreten sein.

Foto: AP

Netflix verstärkt sein Bestreben, in die Gaming-Branche zu expandieren. Laut der Nachrichtenagentur Reuters sucht das Unternehmen eine Führungskraft, die sich des neuen Geschäftsfelds annehmen soll. Das soll der Nachrichtenagentur von einer vertrauenswürdigen Quelle zugetragen worden sein.

DER STANDARD berichtete bereits, dass laut "The Information" bei Netflix ein großes Interesse besteht, sich in der Videospielewelt zu etablieren. In einem Gespräch mit der Computerspiel-Webseite "Polygon" ließ ein Sprecher wissen, dass Netflix stets daran interessiert sei, sein Angebot zu erweitern.

Interaktive Unterhaltung

"Unsere Mitglieder schätzen die Vielfalt und Qualität unserer Inhalte. Deshalb haben wir unser Angebot kontinuierlich erweitert – von Serien bis hin zu Dokumentationen, Filmen, lokalsprachlichen Originalen und Reality-TV. Unsere Mitglieder genießen es auch, direkter mit den Geschichten, die sie lieben, in Kontakt zu treten – durch interaktive Shows wie Bandersnatch und You v. Wild, oder Spiele, die auf Stranger Things, La Casa de Papel und To All the Boys basieren. Wir freuen uns also darauf, mehr mit interaktiver Unterhaltung zu machen", erklärte der Sprecher.

Bereits 2019 entschied sich der Konzern, der einst ein DVD-Verleih war, gemeinsam mit Telltale Games ein geheimes Stranger Things-Spiel zu entwickeln, ein Stranger Things-Handygame und Stranger Things 3: The Game. So marginal die handfesten Informationen über die Gaming-Expansion von Netflix auch bleiben – eines scheint festzustehen: Die Expansion wird stattfinden, doch wann genau, bleibt abzuwarten. (red, 26.5.2021)