Auch in London hat der Sommer begonnen – und einige sehr Glückliche können sich in einem ziemlich spektakulären Pool Abkühlung verschaffen. Wie berichtet, wurden in der Metropole vor kurzem zwei Hochhäuser fertiggestellt, die durch einen transparenten Swimmingpool in luftigen 35 Metern Höhe verbunden sind.

Foto: AFP/JUSTIN TALLIS

Hier soll man sich beim Schwimmen fühlen, als ob man schwebe, versprechen die Entwickler des im Südwesten der Stadt entstandenen Viertels "Embassy Gardens". Beim "Floating Pool", der die 14 Meter zwischen den Gebäuden überbrückt, soll es sich um den weltweit ersten seiner Art handeln.

Foto: AP/Alberto Pezzali

Offiziell begonnen hat die Badesaison im "Floating Pool" schon Mitte Mai. Seit wenigen Tagen passt aber auch das Wetter, und der Pool wird nun frequentiert – so stark, dass manche schon Sorgen bezüglich der Corona-Abstandsregeln äußerten.

Aber packen Sie Ihre Badehose jetzt lieber noch nicht ein: Schwimmen dürfen hier nur die Bewohnerinnen und Bewohner. Und auch von denen nicht alle.

Foto: AP/Alberto Pezzali

Laut Vorgaben der Stadt mussten im Viertel "Embassy Gardens" 260 der 1.500 Wohnungen als Sozialwohnungen errichtet werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner dieser günstigeren Wohnungen haben laut einem Artikel der "New York Times" allerdings keinen Zutritt zum Pool, weil sie die nötigen Gebühren dafür nicht zahlen.

Die meisten Wohnungen sind auf Gutbetuchte ausgelegt: Die günstigste reguläre Zwei-Zimmer-Wohnung in der Anlage kostete gut eine Million Euro.

Foto: AP/Alberto Pezzali

Ob der spektakuläre Pool sich als bloße architektonische Spielerei erweist, oder ob er nach der ersten Begeisterung dauerhaft genutzt werden wird, wird sich zeigen. Viele neugierige Augen werden es von der Straße aus beobachten. (red, 8.6.2021)

Zum Thema

Swimmingpool verbindet zwei Londoner Hochhäuser in 35 Meter Höhe

Ein Schwimmbecken, das Häuser verbindet

Schwimmen mit Ausblick: Der Traum vom Rooftop-Pool

Foto: AP/Alberto Pezzali