Im Moment wird das Ausmaß des Hackerangriffs noch erörtert.

Foto: APA/dpa/Oliver Berg

Der US-Lkw-Hersteller Navistar sieht sich einem Hackerangriff ausgesetzt. Es seien bestimmte Daten aus dem IT-System entwendet worden, teilte das Unternehmen am Montag mit, ohne Details zu nennen.

Umfang wird erst festgestellt

Man versuche derzeit mithilfe externer Experten, den Umfang des Vorfalls und die Auswirkungen auf die Datensicherheit festzustellen. Der US-Konzern, an dem Volkswagen über seine Lkw- und Bus-Tochter Traton beteiligt ist, erklärte weiter, er habe bereits am 20. Mai von einer möglichen Cyber-Drohung erfahren und eine Untersuchung eingeleitet. "Bis heute ist das IT-System des Unternehmens weiterhin voll funktionsfähig", erklärte Navistar. (Reuters, 07.06.2021)