Beim Auftanken eines Schiffes kam es zu einer Explosion.

Foto: AP / Philippine Coast Guard

Manila – Im Hafen der philippinischen Hauptstadt Manila ist es beim Auftanken eines Frachters zu einer Explosion gekommen. Ein dabei ausgelöstes Feuer breitete sich auf einen benachbarten Slum aus, zwang Hunderte Bewohner, sich in Sicherheit zu bringen und zerstörte rund 40 Hütten, bevor es gelöscht werden konnte, wie die philippinische Feuerschutzbehörde am Samstag mitteilte.

Taucher suchen Vermisste

Mehrere Besatzungsmitglieder sprangen nach der Explosion von Bord der "Titan 8", wie die Küstenwache meldete. Insgesamt seien mindestens vier Mannschaftsmitglieder auf dem Frachter verletzt worden, zwei weitere auf einem benachbarten Schiff. Taucher suchten nach zwei vermissten Besatzungsmitgliedern der "Titan 8". Ein möglicher Ölaustritt werde geprüft. Die Ursache für die Explosion war zunächst unklar. (APA, dpa, 12.6.2021)