Das Video hat inzwischen fast zwei Millionen Klicks und in der Kommentarspalte drücken einige Nutzerinnen und Nutzer ihren Unglauben über die Geschichte der Mutter aus.

Foto: Reuters/Dado Ruvic

Auf Tiktok ging ein Video viral, in dem eine Mutter behauptet, ihr zehn Monate alter Sohn habe aus Versehen das 10.000 Euro teure Self-Driving-Upgrade für ihren Tesla gekauft. Sie selbst habe es gar nicht bemerkt, bis sie ihren Kontoauszug sah. Laut ihr habe das Baby die Software über die Tesla-App auf ihrem Smartphone erstanden.

Das Video hat inzwischen fast zwei Millionen Klicks, und in der Kommentarspalte drücken einige Nutzerinnen und Nutzer ihren Unglauben über die Geschichte der Mutter aus. Hinterlegt ist das Posting mit dem auf der Plattform beliebten Song "Oh No" von den Commodores. Wahrscheinlich deshalb, weil sich herausgestellt haben soll, dass eine Rückerstattung des Kaufpreises nur 48 Stunden nach Tätigung möglich ist, berichtet "Newsweek". (red, 21.6.2021)