Liebe Leserin, lieber Leser,

Wenn Deutschland heute bei der EM gegeneinander antreten, wird das Münchner Stadion nicht, wie geplant, in Regenbogenfarben erstrahlen. Denn die Uefa hat diesem Plan eine Absage erteilt. Dafür erntet der europäische Fußballbund nun eine Retourkutsche durch die Wiener Linien. Für Leaks zu mehreren Pokémon-Spielen wurden zwei Personen zu 150.000 Dollar Strafe verurteilt, nachdem Nintendo sie geklagt hatte. Und Apple will auch weiterhin keine Installation von Apps auf seinen iPhones zulassen, die nicht aus dem App Store stammen.

Das alles und mehr lesen Sie heute bei uns, wir wünschen frohe Lektüre!

Wiener Linien kontern Uefa nach Verbot für "Regenbogenstadion" in München

Gotta Catch 'Em All: "Pokémon"-Leaker müssen 150.000 Dollar Strafe zahlen

Apple: Auch weiterhin kein Sideloading für iPhones

Nur ein PDF? Wie (un)sicher der grüne Pass wirklich ist

Schritt für Schritt zur Handy-Signatur und zum grünen Pass

Sony beschleunigt PS5-Lieferungen und will 22,6 Millionen Konsolen pro Jahr verkaufen

"Vigilante": Neuer Trojaner blockiert Zugang zu Pirate Bay und Co