Trae Young (11) in Spiellaune.

Foto: Reuters/Jeff Hanisch-USA TODAY Sports

Milwaukee (Wisconsin) – Die Atlanta Hawks sind mit einem Auswärtssieg bei den Milwaukee Bucks in das Finale der Eastern Conference der NBA gestartet. Angeführt vom mit 48 Punkten überragenden Trae Young drehten die Hawks einen Rückstand in den letzten beiden Minuten noch und gewannen 116:113. "Wir kämpfen einfach bis zum Ende, egal wie es steht", sagte Young beim TV-Sender TNT. "Die haben ein paar gute Instrumente, aber wir haben auch Waffen."

Im Alter von 22 Jahren waren vor ihm noch keinem Spieler mindestens 40 Punkte und zehn Vorlagen so spät in den Play-offs gelungen. Young beendete die Partie mit elf Vorlagen und dazu noch sieben Rebounds. Knapp vier Minuten vor dem Ende waren die Gäste noch 98:105 zurückgelegen. "Unser Selbstvertrauen verschwindet nicht. Wir haben zu viel hier reininvestiert, um aufzuhören, aneinander zu glauben", sagte er.

Die 34 Punkte, zwölf Rebounds und neun Vorlagen von Bucks-Star Giannis Antetokounmpo dagegen reichten nicht, um Milwaukee den erhofften Heimsieg zum Start zu sichern. (APA/dpa, 24.6.2021)

NBA vom Mittwoch – Play-off-Halbfinale (Finale Eastern Conference, best of 7), 1. Spiel:

Milwaukee Bucks – Atlanta Hawks 113:116 (Stand in der Serie: 0:1)