Tesla erzielt trotz Pandemie einen Bestwert.

Foto: AP/David Zalubowski

Palo Alto – Der US-Elektroautobauer Tesla hat im zweiten Quartal mehr Fahrzeuge zur Kundschaft gebracht als je zuvor in einem Vierteljahr. Das Unternehmen von Milliardär Elon Musk gab am Freitag die Auslieferung von 201.250 Autos bekannt. Damit wurde der Rekord von 184.800 Fahrzeugen aus dem Vorquartal gebrochen.

Tesla produzierte in den drei Monaten bis Ende Juni nach eigenen Angaben 206.421 Autos, auch das entspricht einem neuen Bestwert. Der Großteil entfiel mit 204.081 Stück auf die Modelle 3 und Y. Trotz der starken Zuwächse blieben die Zahlen leicht unter den Markterwartungen.

Das Unternehmen zeigte sich dennoch zufrieden. "Unsere Teams haben herausragende Arbeit geleistet", verkündete Tesla mit Blick auf die unter Logistikproblemen leidende Lieferkette. Die Autobranche ächzte zuletzt unter einem Mangel an Computerchips, außerdem wurde das Geschäft durch Containerknappheit und Staus in vielen Häfen belastet. (APA, 2.7.2021)