Dubai – Das tiefste Schwimmbad der Welt eröffnete vor kurzem in Dubai. 60 Meter können Taucher dort jetzt in eine versunkene Stadtlandschaft hinabtauchen, Arcade-Spiele zocken oder gemütlich eine Runde Schach spielen.

Auf dem Weg nach unten gibt es zwei luftgefüllte Trockenräume. Unterwasserschach kann man auch spielen.
Foto: AFP/GIUSEPPE CACACE

Dubai, das Tourismus- und Geschäftszentrum mit Wüstenlandschaft und monatelangen, sengenden Sommertemperaturen, ist bekannt für extravagante und rekordverdächtige Attraktionen wie seine Indoor-Skipiste mit Kunstschnee, große Wasserparks und das höchste Gebäude der Welt.

South China Morning Post

Der Pool, der das Äquivalent von sechs olympischen Schwimmbecken fasst, wurde vom Guinness-Buch der Weltrekorde als das tiefste Schwimmbecken der Welt zum Tauchen bestätigt. Laut Deep Dive Dubai ist es 15 Meter tiefer als jedes andere.

Die Anlage von außen.
Foto: REUTERS/DEEP DIVE DUBAI

Die Anlage, die in Anlehnung an das Perlentauchererbe der Vereinigten Arabischen Emirate wie eine Auster geformt ist, ist nach Angaben des Unternehmens auch das größte Unterwasser-Filmstudio der Region.

Taucher schweben durch eine Landschaft einer versunkenen Stadt, mit Ton und Beleuchtung. Auf dem Weg nach unten gibt es zwei luftgefüllte Trockenräume. Besucher können das Gerätetauchen – mit einer Luftflasche – und das Freitauchen – bei dem Taucher einfach den Atem anhalten – üben. (Reuters, 15.7.2021)

Weiterlesen

In welchen Städten digitale Nomaden am besten aufgehoben sind

Ein aktueller Rundgang in Dubai