A-Rod.

Foto: REUTERS/Mike Blake

Der frühere Profi-Baseballer Alex Rodriguez hat offenbar über seine Gesellschaft A-Rod ein Angebot für die Übernahme des italienischen Sammelpickerl-Produzenten Panini vorgelegt.

Drei Milliarden Dollar (2,54 Milliarden Euro) soll der 45-jährige A-Rod für das Unternehmen aus Modena bieten, berichtete die italienische Tageszeitung "La Stampa".

Das Angebot von Rodriguez wird derzeit von den Eigentümern Paninis, dem italienisch-argentinischen Unternehmer Aldo Hugo Sallustro und den Schwestern aus Bologna Anna und Teresa Baroni, geprüft. Der Umsatz des 1961 gegründeten Unternehmens liegt bei 800 Millionen Euro pro Jahr.

Gegründet wurde das Unternehmen von vier Brüdern im norditalienischen Modena. Die Alben und die Sammelbilder werden in 120 Ländern verkauft. Seit Jahrzehnten hat Panini einen Exklusivvertrag mit dem Fußball-Weltverband Fifa. (sid, 15.7.2021)