Bei den Bayern zog es Ancelotti vor, Alaba vorrangig als Linksverteidiger einzusetzen.

Foto: REUTERS/Jon Super

Madrid – Carlo Ancelotti hat über David Alaba als "kompletten Spieler" geschwärmt, aber offen gelassen, wo der Neuzugang bei Real Madrid künftig zu sehen sein wird. Wie Reals Neo-Trainer in einem Beitrag im clubeigenen TV-Sender anmerkte, sei der Österreicher variabel einsetzbar. Der nach seinem EM-Einsatz noch auf Urlaub weilende Alaba wird in der kommenden Woche bei seinen neuen Club ins Training einsteigen.

"In den letzten Spielen war er als Innenverteidiger aufgestellt. Er hat das sehr gut gemacht. Als Linksverteidiger hat er sehr erfahren und mit einer hohen Intelligenz gespielt. Er kann beide Positionen spielen", meinte Ancelotti. Für Österreich sei Alaba außerdem bereits im zentralen Mittelfeld eingelaufen. "Er ist ein kompletter Spieler, der es in dieser Saison bestimmt sehr gut machen wird", urteilte der Italiener. Abwehrchef Sergio Ramos hat Real im Sommer bekanntlich verlassen.

Ancelotti kennt Alaba noch aus seiner Zeit als Trainer von Bayern München in der Saison 2016/17, als der deutsche Meistertitel eingefahren wurde. Damals spielte der Wiener in erster Linie als Linksverteidiger. Im September 2017 musste Ancelotti dann gehen. Bei Real war der 62-Jährige schon von 2013 bis 2015 Chefcoach. (APA, 16.7.2021)