25 Jahre ist der Nintendo 64 schon alt. Konkurriert hat die Konsole damals vor allem mit der PlayStation 1.

Foto: REUTERS/Wolfgang Rattay

"Super Mario 64", "Zelda: Ocarina of Time" oder "Perfect Dark": Einige der größten Meilensteile der Gaming-Geschichte sind für Nintendos erste 3D-Konsole erschienen. Mehr als ein Vierteljahrhundert hat der N64 mittlerweile auf den Buckel, Ende Juni 1996 erschien die Spielekonsole zuerst in Japan, in Europa kam das Gerät im März 1997 auf den Markt. Bis heute gilt der Nintendo 64 als bahnbrechend, führte man mit dem Controller zum Beispiel den Analogstick und das Rumble Pak ein, aber auch aufgrund der vielen – aus heutiger Sicht – Gaming-Klassiker ist die Konsole Kult.

Zwar hat Nintendo den N64 mit seinen First-Party-Titeln dominiert, viele erfolgreiche Games kamen aber von anderen Entwicklern: Rare feierte mit "Banjo-Kazooie", "Conker's Bad Fur Day" oder "GoldenEye 007" massive Erfolge bei Kritikern und Gamern, "Turok 2", "Rayman 2" oder "Star Wars" gehörten ebenso zu Must-haves der 64-Bit-Konsole. Zum Gegenteil gehört dagegen "Superman 64", das bis heute als eines der schlechtesten Games aller Zeiten verschrien ist.

Spielen Sie heute noch N64-Games?

Welches ist Ihr Favorit? Welches Game aus der Ära würden Sie gerne nachholen? (rec, 22.7.2021)