Die Golfairlines sind auf den ersten zehn Plätzen stark vertreten.

Foto: REUTERS/Abdel Hadi Ramahi

Was denken Menschen wirklich über Airlines? Diese Frage wollte das Schweizer Online-Fachmagazin "Aerotelegraph" klären. Und tat sich dafür mit dem Markenanalyseunternehmen Adwired zusammen. Das Ergebnis sei die erste "tiefgreifende" Analyse rund um die eingangs gestellte Frage: "eine aussagekräftige Rangliste der beliebtesten Airlines, die künftig jährlich erscheinen wird".

Der Aufwand dafür scheint enorm zu sein: Adwired wertete Äußerungen zu rund 40 Airline-Marken in den öffentlichen Medien aus – also Zeitungen, Onlineportalen und Social Media wie Twitter oder Facebook. Täglich wurden dabei über 460 Millionen Medienquellen durchgesehen. Es sei dies quasi ein Blick über die Schulter der Nutzerinnen und Nutzer, der ihre wahren Sympathie- und Antipathiewerte für Airlines erfasst, heißt es. Danach wurden diese in drei Dimensionen eingeteilt, die Dinge wie Kompetenz, Pünktlichkeit, Preisniveau oder Freundlichkeit umfassen. Diese drei Teilwerte wiederum wurden dann zu einem Gesamtwert zusammengefasst, wobei 100 die perfekte Bewertung wäre.

Golfairlines stark vertreten

Das Resultat: Es gibt einige Fluggesellschaften, die sich trotz Pandemie mit abgesagten Flügen und Ärger um Rückzahlungen verbessern konnten. Am stärksten zugelegt hat Swiss – um 15 Prozent auf 48 Punkte: Von Rang 33 kletterte sie auf Rang 14. Grundsätzlich sind vor allem die Golfairlines mit drei Marken in den Top Ten stark vertreten. Sie stellen auch den Sieger: Emirates. Die Fluggesellschaft spielt auch in anderen einschlägigen Rankings immer vorne mit.

Überraschend sei aber, laut "Aerotelegraph", dass sich nicht nur Vollservice-Anbieter die Top-Plätze besetzen. So gehört zum Beispiel auch Eurowings zu den Gewinnern. Die Lufthansa-Tochter konnte sieben Prozent zulegen und schaffte es auf Rang zwei. "Das zeigt, dass es für die Verbraucherinnen und Verbraucher durchaus mehr Kriterien gibt als nur Preis und Service", wie es heißt. Auch Southwest, Wizz, Ryanair und Easyjet liegen denn unter den ersten 20. Zu den Verlierern gehören asiatische Airlines.

Bei "Aerotelegraph" zieht man folgendes Fazit: Allgemein seien die Unterschiede zwischen den einzelnen Fluggesellschaften nicht riesig. Zwischen Rang eins und Rang zehn liegt eine Differenz von 13 Punkten. Das zeige auch, wie kompetitiv die Luftfahrtbranche inzwischen sei. Konzepte, die sich an einem Ort bewähren, würden am anderen kopiert – über die klassischen Grenzen hinweg: "So machen heute Billigairlines Dinge, die früher nur Netzwerkanbieter taten – und umgekehrt." Die AUA schaffte es übrigens auf Rang 29. (red, 21.7.2021)

Die Top Ten im Überblick

  1. Emirates
  2. Eurowings
  3. Southwest
  4. Qatar
  5. Wizz
  6. Singapore Airlines
  7. Jet Blue
  8. Etihad
  9. Air Asia
  10. British Airways

Die vollständigen Resultate mit den Rängen eins bis 40 der beliebtesten Airlines 2021 sind hier zu finden.