Die EU will künftig näher am Online-Geschehen sein.

Foto: AP Photo/Jeff Chiu, File

Berlin – Die EU will ihre Außenpolitik neu ausrichten und die wachsende Macht von Internetkonzernen wie Google und Facebook mit Hilfe einer Botschaft im Silicon Valley stärker beobachten. Das geht laut "Handelsblatt" aus einem internen Papier des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD) hervor. EU-Außenvertreter Josep Borrell habe die Außenminister der Mitgliedsstaaten vergangene Woche informiert, schrieb die Zeitung unter Berufung auf Diplomaten.

"Ein informierter Dialog mit der Privatwirtschaft über ihre Rolle und Verantwortung ist ein wichtiger Bestandteil der externen Digitalpolitik", heißt es in dem Papier. Die EU plane deshalb eine Außenvertretung in San Francisco zu gründen. (APA, 23.7.2021)