Die DHL-Flieger werden in Zukunft in Linz landen.

Foto: REUTERS

Hörsching/Guntramsdorf – Der deutsche Logistikkonzern DHL hat eine Fluggesellschaft in Österreich gegründet: Sitz der DHL Air Austria ist derzeit in Guntramsdorf nahe Wien. Bis Oktober sollen bis zu 50 neue Jobs am Boden geschaffen werden, wo, ist allerdings noch unklar. Das Projekt wurde am Dienstag in einer Pressekonferenz am Linzer Airport mit Staatssekretär Magnus Brunner (ÖVP) präsentiert, für den sich Linz "als der Frachtflughafen in Österreich etabliert" habe.

Die DHL Air Austria ist eine 100-prozentige Tochter der Express Austria und wurde am 6. Juli gegründet, erläuterte Ralf Schweighöfer, CEO der DHL Express Österreich. Man sei sehr stolz, die Gesellschaft nach Österreich geholt zu haben, denn es seien mehrere Länder – unter anderem Irland oder Malta – zur Auswahl gestanden.

18 Maschinen des Typs Boeing 757 sollen in die Gesellschaft übergeleitet werden, 170 Piloten, die bereits jetzt bei DHL Express beschäftigt sind, sollen diese fliegen.

Einbruch bei Passagierzahlen

Im Passagierverkehr seien die Corona-Folgen immer noch deutlich zu spüren, so Norbert Draskovits, Geschäftsführer des Flughafen Linz. Statt der gewohnten 500.000 Passagiere zählte man im Vorjahr nur 50.000. Umso wichtiger sei es, dass die Luftfracht gut laufe. Hier rechnet er mit einem 20-prozentigen Wachstum bis Jahresende. Durch die Novellen des Flughafenentgelte- und des neuen Luftfahrtgesetzes würden die Entgelte der Flughäfen abgesichert, so Brunner. Für Linz bedeute das in den kommenden fünf Jahren 27 Millionen Euro. (APA, 24.8.2021)