Benny Andersson, Anni-Frid Lyngstad, Agnetha Faltskög und Bjorn Ulvaeus nach ihrem Song-Contest-Sieg mit "Waterloo" 1974.

Foto: Reuters/Olle Lindeborg/TT News Agency/

Die neuen Songs wurden per Livestream aus dem Stockholmer Gröna-Lund-Vergnügungspark präsentiert.

Foto: EPA/Fredrik Persson

Das Video wurde mit Motion-Capture-Technik aufgenommen.

Foto: Abba/Bence Thoroczkay

Wien – Abba sind zurück. Nach 40 Jahren bringt die legendäre schwedische Popgruppe ein neues Album heraus, das am 5. November erscheinen soll. Das kündigte die Band am Donnerstag bei einer weltweit übertragenen Pressekonferenz an. Zugleich mit dem Erscheinen von "Voyage" wird es Konzerte in London geben – mit den Musikern als Avataren.

Für die digitale Show wird in der britischen Hauptstadt extra eine Arena gebaut, sagten Benny Andersson und Björn Ulvaeus. Über die Reunion im Studio erzählte Andersson: "Zuerst waren es nur zwei Songs. Dann: Sollten wir mehr machen? Die Frauen sagten Ja. Und warum nicht gleich ein Album?" Es sei eine große Freude gewesen, wieder zu viert, also auch mit Agnetha Fältskog und Anni-Frid Lyngstad, im Studio zu stehen.

AbbaVEVO

In London werden Abba in digitaler Form mit zehnköpfiger Band auftreten. Ein 850 Personen großes Team von Industrial Light & Magic hat dafür die Motion-Capture- und Performance-Techniken angewendet.

Zum zweiten Song "Don't Shut Me Down" gibt es noch kein Video.
AbbaVEVO

Das Comeback wurde weltweit in Städten wie Berlin, São Paulo und New York im Rahmen von Abba-Events gefeiert. In Wien wurde dieses "Weltereignis direkt aus Stockholm", wie Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) es nannte, im Rahmen des Filmfestivals auf dem Rathausplatz gezeigt. "Heute erleben wir vielleicht eine Weltsensation", hatte Ludwig den Gästen versprochen.

Abba wurden mit Hits wie "Dancing Queen" und "The Winner Takes It All" weltberühmt. 1982 löste sich die Band auf. (APA, 2.9.2021)