Eine Insel als utopischer Ort der Versuchung: Adèle Haenel (links) und Noémie Merlant in "Porträt einer jungen Frau in Flammen" – um 20.15 Uhr auf Arte.

AP

20.15 CORONA UND DIE PSYCHE

Angst – Seelen im Krisenmodus Panikattacken, Phobien und Depressionen – noch nie waren so viele Menschen von Angststörungen betroffen wie heute. Dabei wirken die Pandemie und die Corona-Maßnahmen wie Brandbeschleuniger. Andrea Ernst spricht mit den Betroffenen. Bis 21.05, 3sat

20.15 DOKUMENTATION

Dok 1: Die dunkle Seite der Milch Lisa Gadenstätter beleuchtet die Schattenseiten der Milchproduktion. Von dem bis heute romantisch verklärten Bild der idyllischen Milchviehwirtschaft ist nicht mehr viel übrig geblieben – sie ist längst eine milliardenschwere Industrie, die Bauern immer mehr unter Druck bringt. Bis 21.10, ORF 1

20.15 DOKUMENTATION

Terra Mater: Der Geist des Nordens Von Vielfraßen, auch Bärenmarder genannt, existieren recht wenige Filmaufnahmen. Die Doku verspricht Einblick in ihr mysteriöses Leben und zeigt eine dreijährige Vielfraß-Mutter, die versucht, ihr Junges durch sein erstes Jahr zu bringen. Bis 22.10, Servus TV

20.15 ORT DER VERSUCHUNG

Porträt einer jungen Frau in Flammen (Portrait de la jeune fille en feu, F 2018, Céline Sciamma) Die Malerin (Noémie Merlant) kommt mit einem Geheimauftrag auf die bretonische Insel. Sie soll ein Porträt der jungen Adeligen (Adèle Haenel) anfertigen, ohne dass diese davon etwas mitbekommt. Doch die beiden verlieben sich. Das Bild entsteht unter neuen Bedingungen. Mehrfach prämierter, vielgerühmter Film! Bis 22.10, Arte

21.10 HEITERE LISTEN

Meine großen 10 ... Heldinnen und Helden des Sports Caroline Athanasiadis und Gerald Fleischhacker begrüßen Gäste, um mit ihnen über ihre Top Ten zu einem Thema zu plaudern. In Folge 1 präsentiert Ex-Skistar und Co-Kommentator Hans Knauß seine ganz persönlichen Heldinnen und Helden des Sports. Bis 22.05, ORF 2

22.30 MAGAZIN

Weltjournal: 11. September – Überlebende der Katastrophe Der Anschlag auf das World Trade Center in New York jährt sich heuer zum zwanzigsten Mal. Am 11. September 2001 entführten islamistische Terroristen zwei US-Passagiermaschinen und steuerten sie in die Zwillingstürme an der Südspitze von Manhattan. 2753 Menschen starben. Das Weltjournal zeigt die Geschichte von fünf Überlebenden. Etwa jene von Feuerwehrmann Jay Jonas. Er versuchte, Menschen aus dem brennenden Nordturm zu retten, als dieser einstürzte. Bis 23.25, ORF 2

23.25 REPORTAGE

Weltjournal +: Traum und Albtraum – Rückkehr nach Afghanistan Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 starten die USA und ihre Alliierten ihren Feldzug in Afghanistan, dem Land, das dem Drahtzieher der Anschläge, Al-Kaida-Chef Osama bin Laden, Unterschlupf gewährte. Gezeigt wird die Geschichte von Graeme Smith, einem jungen kanadischen Kriegsreporter, der die US-Truppen und ihre Verbündeten bei ihrem Kampf begleitete. Bis 0.15, ORF 2