Monatlich kamen Fachkräfte im vergangenen Jahr in Deutschland auf 2.623 Euro brutto.

Foto: Bernd März via www.imago-images.de

Lkw-Fahrer sind zwar gesucht, sie verdienen im Vergleich zu Beschäftigten in der deutschen Wirtschaft allerdings unterdurchschnittlich. Wie das deutsche Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, erhielten Fachkräfte im Gütertransport im vergangenen Jahr in Vollzeit durchschnittlich 14,21 Euro brutto pro Stunde. Angelernte ohne entsprechenden Ausbildungsabschluss bekamen im Schnitt 12,91 Euro. In der Wirtschaft insgesamt lag der Stundenverdienst für Fachkräfte im Schnitt bei 19,97 Euro.

Fachkräftemangel

Die Branche klagt seit Jahren über den Fachkräftemangel. Versorgungsengpässe in Großbritannien und die Corona-bedingten Probleme mit globalen Lieferketten sorgten jüngst für Schlagzeilen. Allerdings hat der Brexit mit den Einwanderungsregeln die Lage in Großbritannien noch zugespitzt.

Monatlich kamen Fachkräfte wie ausgebildete Berufskraftfahrer im vergangenen Jahr in Deutschland den Angaben zufolge auf 2.623 Euro brutto. Das waren rund 660 Euro weniger als bei Beschäftigten mit einer vergleichbaren Ausbildung und Berufserfahrung in der Wirtschaft insgesamt (3.286 Euro). Angelernte Kräfte erhielten im Schnitt 2.313 Euro brutto. In der Wirtschaft insgesamt lag der Durchschnittsverdienst für diese Leistungsgruppe fast 300 Euro höher (2.611 Euro monatlich). (APA, 19.10.2021)