Mailänder Jubel, Teil eins.

Foto: REUTERS/Alberto Lingria

Mailänder Jubel, Teil zwei.

Foto: imago images/Nicolo Campo

Salernitana – Das Spitzenduo der italienischen Fußball-Meisterschaft hat sich am Sonntagabend mit Auswärtssiegen keine Blöße gegeben. Tabellenführer SSC Napoli gewann beim Vorletzten Salernitana 1:0, danach setzte sich der AC Milan im Schlager bei AS Roma 2:1 durch. Die Mailänder sind damit bei ebenfalls zehn Siegen und einem Remis weiter punktgleich Zweiter, Inter Mailand hielt mit einem Heim-2:0 gegen Udinese zumindest den Rückstand von sieben Zählern.

Für Milan legte der 40-jährige Altstar Zlatan Ibrahmiovic in der 25. Minute per Freistoß mit seinem 150 Serie-A-Tor vor, es war der 400. Treffer des Schweden in nationalen Meisterschaften. Franck Kessie erhöhte in der 57. Minute per Elfmeter. Der Anschlusstreffer gelang dem Team von Star-Coach Jose Mourinho nach einem Ausschluss von Theo Hernandez (66.) in Überzahl durch Stephan El Shaarawy erst in der 93. Minute.

Napolis Erfolg fixierte Piotr Zielinski (61.). Für Inter glänzte Joaquin Correa mit einem Doppelpack (60., 68.)..

Juve in Krisen-Trainingslager

Juve verliert die Top Vier mit nur 15 Punkten langsam aus den Augen. Nach einer Woche mit zwei peinlichen Pleiten zieht Trainer Massimiliano Allegri nun die Zügel an und schottet sich mit seiner Mannschaft in einem Trainingslager ab. Das Team soll sich mit vollem Fokus auf das Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg am Dienstag und das Ligaspiel gegen die AC Florenz am Samstag vorbereiten.

Allegri traf die Entscheidung nach dem 1:2 am Samstag bei Hellas Verona. Am Mittwoch hatte die Alte Dame zu Hause gegen Sassuolo Calcio verloren (1:2). Mit vier Niederlagen in elf Spielen ist Juventus nur Tabellenneunter.

Starstürmer Paulo Dybala machte den Teamkollegen und den Fans Mut. "Ich weiß, dass Worte nicht ausreichen, aber wir müssen wieder aufstehen und alle zusammenhalten, um die Situation zu ändern. Forza Juve!", twitterte der Argentinier.

"Wir müssen uns schämen. Wir dachten, wir wären besser als unsere Gegner, aber im Moment sind wir es nicht", sagte Allegri. Die italienische Presse übte heftige Kritik. "Eine Horrorsaison für Juve, die ausgerechnet an Halloween einen neuen Tiefpunkt erreicht hat", schrieb etwa Tuttosport. (sid, 31.10.2021)

Ergebnisse vom Sonntag:

Inter Mailand – Udinese 2:0 (0:0)

ACF Fiorentina – Spezia Calcio 3:0 (1:0)

Genoa – Venezia 0:0
Venezia: Schnegg, Svoboda jeweils Ersatz

US Sassuolo – Empoli 1:2 (1:0)

AS Roma – AC Milan 1:2 (0:1)