ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz (links) und "Faschingskanzler" Karl Glanznig besiegeln die Zusammenarbeit bis 2027.

Foto: ORF/Thomas Ramstorfer

Wien – Der "Villascher Fasching" bleibt bis auf Weiteres fixer Bestandteil des ORF-Faschingsprogramms, denn: Und auch in den kommenden fünf Jahren werden die Kärntner Narren im ORF zu sehen sein.

Am Freitag unterzeichneten ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und der Kanzler der Villacher Faschingsgilde, Karl Glanznig, den Vertrag, der dem ORF die Ausstrahlungsrechte von 2023 bis einschließlich 2027 sichert, informierte der ORF in einer Aussendung.

Die Höhepunkte vom "Villacher Fasching" stehen auch 2022 wieder am Faschingsdienstag (1. März) um 20.15 Uhr auf dem Programm von ORF 2. (red, 5.11.2021)