Um 2.58 Uhr am Montag zeichneten Messgeräte das Beben in Leoben auf.

Foto: Reuters / Mike Blake

Leoben – Der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hat am Montag in der Früh einen schwachen Erdstoß der Magnitude 2,2 im Raum des obersteirischen Leoben registriert. Das Beben wurde um 2.58 Uhr von den Messgeräten aufgezeichnet. Es wurde von einigen Personen schwach verspürt. Schäden an Gebäuden sind keine bekannt und bei dieser Stärke nicht zu erwarten.

Der Erdbebendienst bittet, bei Wahrnehmungen das entsprechende Formular auf ihrer Website auszufüllen. (APA, 8.11.2021)