London – US-Sängerin und Schauspielerin Lady Gaga (35) hat bei der London-Premiere des Films "House of Gucci" mit ihrem Outfit die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ihr luftiges purpurfarbenes Kleid, das sie am Dienstagabend auf dem roten Teppich präsentierte, war Anfang November erstmals als Teil der aktuellen Gucci-Kollektion in Los Angeles gezeigt worden.

Der Popstar spielt in dem Krimi-Drama die Rolle Patrizia Reggiani. Die Ex-Frau des einstigen Chefs des Modehauses Gucci, Maurizio Gucci, wurde 1997 in einem Aufsehen erregenden Prozess verurteilt, den Mord an ihrem Ex-Mann in Auftrag gegeben zu haben.

Lady Gaga während der Premiere von "House of Gucci", natürlich in einem Kleid des italienischen Modehauses.
Foto: REUTERS/Henry Nicholls
Lady Gagas violettes Kleid von Gucci war als Teil der Kollektion "Love Parade" Anfang November am Hollywood Boulevard von LA gezeigt worden.
Foto: REUTERS/Mario Anzuoni
Die "House of Gucci"-Truppe, von links nach rechts: Schauspielerin Salma Hayek, die Kollegen Jared Leto und Adam Driver sowie Popstar Lady Gaga während der Filmpremiere in London.
Foto: EPA/VICKIE FLORES

Gaga, die mit bürgerlichem Namen Stefani Germanotta heißt, hat italienische Wurzeln. Für die Rolle in dem Film arbeitete sie eigenen Angaben zufolge monatelang daran, mit einem möglichst authentischen italienischen Akzent zu sprechen, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete. (Apa, red, 10.11.2021)