VR ist bald großartig.

Foto: Unsplash/Christine Sandu

Liebe Leserin, lieber Leser,

neun Jahre ist es her, da sorgte ein Start-up namens Oculus für neuen Hype rund um Virtual Reality. Der damalige Prototyp hatte niedrige Auflösung, keine Controller und auch sonst noch einige Defizite, ermöglichte aber bereits einen Blick in die Zukunft. Und heute ist diese Zukunft fast da. Unsere Analyse: VR steht an der Schwelle zur Großartigkeit.

Apropos Start-up: Wer dieser Tage beim Besuch von Pornhub über Werbung für Corona-Impfungen stolpert, dürfte auf ein Banner des Wiener Unternehmens Campagion gestoßen sein, das die Plattformen als Werbeträger aus der Schmuddelecke holen will. Und wenn sie wissen wollen, wie gut oder schlecht Apples Airpods 3 klingen, dann hätten wir da einen Testbericht parat.

Das und mehr lesen sie heute bei uns, wir wünschen ihnen noch einen entspannten Samstag!

Der Status quo der Virtual Reality: An der Schwelle zur Großartigkeit

Österreichisches Start-up schaltet Impf-Werbung auf Pornhub

Apple Airpods 3 im Test: Großer Raumklang mit kleinen Mankos

Roblox klagt Youtuber, der Konferenz mit falscher Terror-Drohung lahmgelegt haben soll

CEO von Kosmetik-Firma verliert lieber Millionen, als bei Facebook und Co zu bleiben

Mercedes zeigt Elektroauto mit 1.000 Kilometer Reichweite

Snowboard fahrendes Baby aus China begeistert das Netz