In Partnerschaft mit Samsung hat Google die eigene Smartwatch-Software überarbeitet.

Foto: Reuters / Shannon Stapleton

Google arbeitet derzeit an einer eigenen Smartwatch, die schon 2022 – möglicherweise als Pixel Watch – auf den Markt kommen soll. Das berichtet "The Verge" unter Berufung auf eine Person, die mit der Angelegenheit vertraut ist.

Bisher entwickelt der US-Konzern nur ein Betriebssystem für Smartwatches, das wiederum andere Hersteller für ihre Geräte verwenden. Erst im Mai kündigte Google eine Überarbeitung der Software in Partnerschaft mit Samsung an. Zum Einsatz kommt Wear OS 3 seither in der Galaxy Watch 4, die ein voller Erfolg zu sein scheint. Das zeigt sich auch am Marktanteil von Wear OS: Im dritten Quartal 2021 stieg dieser auf 17 Prozent, berichtet "XDA Developers". Apple hält mit Watch OS 22 Prozent.

Fitbit-Integration

In Anbetracht des Erfolgs ist es naheliegend, dass Google neben den Pixel-Smartphones auch eine eigene Uhr herstellen will. Entwickelt werden soll diese von derselben Hardware-Abteilung, die auch für das Pixel verantwortlich ist. Am Markt soll sie als direkte Konkurrenz zur Apple Watch positioniert werden.

Mit an Bord dürften grundlegende Fitness-Tracking-Funktionen sein, darunter ein Schrittzähler und Herzfrequenzmesser. Außerdem soll Google an einer Fitbit-Integration in Wear OS arbeiten, die mit der neuen Uhr gelauncht werden soll. (red, 3.12.2021)