Das iPhone SE wurde 2016 von Apple eingeführt. Im Jahr 2020 bekam das "günstige" iPhone ein technisches Update.

Foto: APA/AFP/Apple Inc./HANDOUT

Analysten treffen oft kühne Vorhersagen, doch die aktuellste scheint besonders gewagt. Laut Experten von J.P. Morgan sollen wegen des kostengünstigen iPhone SE kommendes Jahr rund 1,4 Milliarden Android-Nutzer auf das Apple-Smartphone wechseln. Als Begründung wird neben dem Preis das 5G-Feature genannt.

5G und Eintauchprogramm

Während viele asiatische Smartphone-Hersteller schon länger in ihre Budget-Reihen 5G-Konnektivität verbauen, soll das bei Apple 2022 soweit sein. Mit dem Update des etwas günstigeren iPhone SE soll genau dieses Feature verbaut werden, und das soll reichen, um etwa die Hälfte aller Android-Nutzer für iOS zu begeistern – so zumindest der Analyst Samik Chatterjee, der mit seinen Prognosen auch immer wieder richtig gelegen ist.

Als weiteren Grund nennt Chatterjee die Möglichkeit, alte Smartphones gegen neue einzutauschen. "Apples Eintauschprogramm für Nicht-iPhones ist zwar nicht so attraktiv wie das für iPhones, dennoch könnte das den Preis für das kommende 5G iPhone SE auf eine Summe von 238 bis 353 Euro drücken, was nach einem guten Kampfpreis klingt."

Bisher hatten die SE-Modelle von Apple keine in Statistiken aufscheinende Anziehung für Android-Nutzer gehabt. Ob es tatsächlich am fehlenden 5G-Feature lag, wird man voraussichtlich im ersten Halbjahr 2022 erfahren. Da soll das neue Modell von Apple angekündigt und wohl auch bereits verkauft werden. (red, 16.12.2021)