Dallas-Spieler Ryan Suter an der Bande.

Foto: Reuters

Dallas – Die Dallas Stars mit Michael Raffl sind am Samstag nach zuletzt fünf Niederlagen en suite wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Die Texaner siegten in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gegen die Chicago Blackhawks mit 4:3 in der Verlängerung. Raffl stand 17:10 Minuten auf dem Eis, blieb aber ohne Scorerpunkt. Matchwinner für die Stars war John Klingberg.

Eine Schreckminute mussten die Stars mit ihrem Stürmer Tanner Kero durchmachen, der nach einer Kollision regungslos auf dem Eis liegen blieb und mit einer Tragbahre vom Feld getragen wurde. Die Stars gaben später Entwarnung, Kero sei bei Bewusstsein und wurde als Vorsichtsmaßnahme ins Spital gebracht.

Unterdessen sind wegen des Coronavirus nun auch alle Spiele der Boston Bruins und der Nashville Predators als Schutzmaßnahme abgesagt worden. Wie die Liga am Samstag mitteilte, sollen beide am 27. Dezember wieder eingreifen. Betroffen von Absagen sind derzeit auch die Teams der Colorado Avalanche, der Florida Panthers und der Calgary Flames. (APA; 19.12.2021)

NHL-Ergebnisse vom Samstag:
Detroit Red Wings – New Jersey Devils 5:2
Carolina Hurricanes – Los Angeles Kings 5:1
Dallas Stars (mit Raffl) – Chicago Blackhawks 4:3 n.V.
Philadelphia Flyers – Ottawa Senators 4:3 n.V.
Seattle Kraken – Edmonton Oilers 3:5