Die Helme harren geduldig, ehe sie mit einem neuen Logo bedruckt werden.

Foto: AP/Dean Hoffmeyer

Washington – Das Washington Football Team wird Anfang Februar einen neuen Namen und ein neues Logo bekannt geben. Das teilte der NFL-Klub am Dienstag (Ortszeit) mit. Den von vielen Fans favorisierten Namen Wolves oder RedWolves könne Team-Präsident Jason Wright aufgrund markenrechtlicher Probleme ausschließen. Da man um die Bedeutung des Namens wisse, "wollten wir keinen Weg gehen, der mit rechtlichen Hürden gespickt sein könnte", so Wright.

Laut der Klub-Vorsitzenden Tanya Snyder sind noch die Namen Armada, Brigade, Commanders, Defenders, Presidents und Redhawks im Rennen, auch weiterhin als "Football Team" aufzulaufen, sei eine Option.

80 Jahre lang Redskins

Washington hatte sich im Jahr 2020 als erstes Team einer der großen nordamerikanischen Profisportligen von seinem umstrittenen Namen und Logo mit Bezügen zu den amerikanischen Ureinwohnern getrennt. Zuvor hieß das Team mehr als 80 Jahre lang Redskins. Der Major-League-Baseball-Klub aus Cleveland folgte dem Beispiel und heißt mittlerweile nicht mehr Indians sondern Guardians. Das Baseball-Team der Atlanta Braves sowie der Eishockey-Klub Chicago Blackhawks haben dagegen bisher betont, ihren Namen zu behalten. (APA/dpa, 5.1.2022)