Kalajdzic kickt wieder.

Foto: imago images/Pressefoto Baumann

Stuttgart – ÖFB-Teamstürmer Sasa Kalajdzic steht vor seinem Comeback für den deutschen Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Der Angreifer wird nach seiner Schulterverletzung beim Auftakt der Rückrunde am Samstag (15.30 Uhr/live Sky) im Auswärtsspiel bei Greuther Fürth im Kader stehen, bestätigte Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo am Donnerstag. "Er fühlt sich überraschend gut. Ob es für 60 Minuten reichen wird, werden wir sehen."

Kalajdzic hatte sich am 20. August eine Schulterluxation zugezogen. Weil dabei auch mehrere Bänder beschädigt wurden, musste sich der 24-Jährige einer Operation unterziehen und verpasste den gesamten Herbst. In der vergangenen Saison war Kalajdzic mit 16 Ligatoren bester Schütze der Stuttgarter. Im ÖFB-Team hält der Wiener nach elf Länderspielen bei vier Treffern. Er könnte nach seinem Comeback auch im WM-Play-off im März eine wichtige Rolle spielen. (APA, 6.1.2022)